Sonntag, 12. Februar 2017

Sag was du fühlst mit den CED-Armbändern!


Die Diagnose Morbus Crohn verändert das Leben tiefgreifend und maßgeblich. 

Die Diagnose CED (Chronisch-entzündliche Darmerkrankung) haut jeden, egal welcher Altersgruppe, erst einmal aus den Puschen. Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa können bei Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Älteren auftreten. 
Meine Diagnose bekam ich mit 38 Jahren, recht spät, denn größten Teils bricht die Krankheit ab 20 Jahren aus.

Gerade wenn man noch zur Schule geht, in der Ausbildung ist oder studiert ist eine chronische Erkrankung fatal. Genau in der Zeit legt man seine Grundsteine für seine berufliche Zukunft.

In dieser Situation braucht man Hilfe!
Für Studenten gibt es studiCED, eine bundesweite Netzwerk-Selbsthilfe, die mit Rat und Tat den Betroffenen zur Seite stehen. 



Morbus Crohn from knightlyart on Vimeo.


Die studiCED-Armbänder sind mein heutiges  #sonntagsglück

"Sag was du fühlst mit den CED-Armbändern!"


Und genau das ist das Ziel von studiCED! Eine tolle Aktion, die in Kooperation mit dem Selbsthilfeverband  DCCV entstanden ist. Armbänder mit zweideutig eindeutigen Sprüchen! Genau mein Geschmack!
Diese werden an Betroffene, Familie, Freunde und alle anderen Interessierten verteilt. 
studiCED  bittet hierfür um eine kleine Spende, um weitere Armbänder produzieren zu können, um die Aufmerksamkeit auf nicht sichtbare Behinderungen und chronische Erkrankungen zu richten.




Und mein  #sonntagsglück verlinke ich bei meinen Bloggerkolleginnen SoulsistermeetsfriendsMiss-Red-Fox und Kaminrot 

Kommentare:

  1. Bei mir ist ständig Remmidemmi, ist ein super Spruch, für diese Krankheit.
    Ich beneide dich nicht um dieses Übel.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...